Wie man das iPhone Update verhindern kann

Am 4. Juni hat Apple an der World Wide Developer Conference (WWDC) die neue Version des Betriebssystems iOS vorgestellt: iOS 12. Diese bringt zahlreiche Änderungen und Verbesserungen. Dennoch: manche iPhone Besitzer haben bereits einmal negative Erfahrungen mit Updates machen müssen: Bestimmte Apps lassen sich nicht mehr starten, das Betriebssystem "hängt fest" oder etwas anderes funktioniert nicht mehr wie es sollte. Sie möchten darum vorerst abwarten und beobachten, was andere User für Erfahrungen mit dem neuen iOS 12 berichten, bevor sie sich dafür entscheiden. Manchmal hoffen sie auch darauf, dass Apple die ersten Bugs, die sich kurz nach dem Update zeigen, mit einem weiteren Update korrigiert. In diesem Fall werden sie für ihr Zuwarten mit einem stabileren, verbesserten Update belohnt. Für sie stellt sich aktuell zwangsläufig die Frage: "Wie kann ich das iPhone Update auf iOS 12 (vorerst) verhindern?".

iOS 12 Update verhindern

Das ist nicht ganz einfach. Denn Apple hat nicht vorgesehen, dass die User selber entscheiden können, ob sie ein Update wollen oder nicht. Und rückgängig machen kann man es mit normalen Mitteln ebenfalls nicht.

Was also tun?

Wir haben einige Ratschläge zusammengestellt, wie du das Update von iOS 12 verhindern kannst, falls du das für nötig hältst.

Automatischen Download verhindern

Du kannst den automatischen Download von Updates verweigern. Dazu gehst du wie folgt vor:

  • 1. Rufe die Einstellungen auf (Zahnrad-Icon)
  • 2. Tippe auf "iTunes & App Store"
  • 3. Im Abschnitt "AUTOMATISCHE DOWNLOADS" schiebst du bei "Updates" den Schalter nach links, so dass er nicht mehr grün hinterlegt ist.

Fertig! Nun werden die Downloads nicht mehr automatisch geladen. Wie du hier siehst, kannst du nicht nur automatische Downloads von Updates unterbinden, sondern auch von Musik, Apps und Büchern. Solche Downloads kommen vor, wenn du auf anderen Geräten solche Medien hältst, die auf dem iPhone nicht vorhanden sind. Manchmal will man das ja auch nicht, zum Beispiel, um Speicherplatz zu sparen. In diesem Fall deaktivierst du gleich auch noch diese anderen automatischen Downloads.

Geladenes Update löschen

Wenn das Update bereits heruntergeladen wurde, dann erhältst du eine Nachricht (roter Batch auf dem Icon der "Einstellung"-App) und ab und zu eine Frage, ob du das Update planen willst. Das kann dich ärgern, wenn du nicht ständig daran erinnert werden willst, dass das Update fällig ist. Diese Hinweise auf das Update kannst du verhindern, indem du das bereits heruntergeladene Update wieder löschst. Das machst du so:

  • 1. Rufe die Einstellungen auf (Zahnrad-Icon)
  • 2. Tippe auf "Allgemein" und dann auf "Speicher- & iCloud-Nutzung"
  • 3. Dort tippst du auf "Speicher verwalten"
  • 4. In der langen Liste der Apps erscheint auch das geladene Update.
  • 5. Tippe darauf und wähle "löschen"

Wahrscheinlich kannst du nicht ewig zuwarten, bis du dein iOS aktualisierst. Irgend wann musst du den Schritt wagen. Aber keine Sorge: Wenn etwas schiefgeht, kannst du mit der Software Tenorshare Reiboot dein iPhone wiederherstellen, und zwar ohne Datenverlust. Du kannst damit zwar das Update nicht rückgängig machen - das hat Apple definitiv nicht vorgesehen! -, aber du kannst ein missratenes Update bereinigen.

Die Software Tenorshare Reiboot löst drei Probleme mit dem iPhone:

  • Einfrieren: wenn der Bildschirm plötzlich schwarz wird und nichts mehr geht
  • Wenn das iPhone mitten im Recovery/DFU Modus hängen bleibt
  • Wenn das Booten nicht mehr funktioniert (Boot Loop Fehler)

Apple sieht für solche Fälle vor, dass du das Gerät mit iTunes verbindest. iTunes setzt dann dein Gerät auf den Werkzustand zurück. Dabei können Daten verloren gehen. Tenorshare ReiBoot stellt das Gerät wieder her, ohne dass dabei Daten verloren gehen. Es ist doch beruhigend zu wissen, dass es das gibt - oder?

Herunterladen Für Win 10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download
Herunterladen Für MacOS X 10.8-10.13
Sicherer Download

/ von Barbara Wagner in iOS 12 geschrieben. Folge @Barbara Wagner