iOS 12 Public Beta: Liste der Probleme

Millionen Users beteiligen sich am Beta-Test der neuen mobilen Betriebssystem-Version iOS 12. Es gibt zwei verschiedene Beta-Tests: Die «Developer Beta» für registrierte Entwickler und die «Public Beta», an welcher sich jeder beteiligen kann, der will. Zweck der Beta-Tests ist es, Fehler frühzeitig zu entdecken und vor der offiziellen Veröffentlichung – diese wird im Herbst erwartet – zu bereinigen. Bereits heute haben die Apple-Entwickler Hunderte von Fehlern ausgemerzt. Dennoch bleiben nach wie vor viele Probleme bestehen.

iOS 12 beta

Apple lanciert denn auch eine Beta-Version nach der anderen. In der Public Beta sind es bereits rund zehn Releases. In diesem Artikel versuchen wir einen Überblick über die heute bekannte Probleme des iOS 12 zu geben, wie sie im Laufe der Beta-Tests bekannt wurden.

Aktuelle Probleme (Stand: Public Beta 9)

Hier erzählen wir dir von denjenigen Problemen, welche die vielen Public Beta Tester berichtet haben und die – gemäß unserem heutigen Informationsstand – noch nicht von Apple bereinigt wurden.

Häufiges Einfrieren

Das Smartphone kann ohne jede Vorwarnung «einfrieren». Dann wartet man auch mal 10 Minuten, bevor es weitergeht. Den Apple Entwicklern ist noch nicht ganz klar, was diese «Freezes» bewirkt.

Bildschirmzeit wird bei Updates zurückgesetzt

Um den Usern eine bessere Kontrolle über ihr Nutzungsverhalten zu geben, hat Apple im neuen iOS 12 die entsprechenden Funktionen erweitert. Man kann die maximale Nutzungszeit differenziert festlegen, um sich vor «Handysucht» zu schützen. In der Beta-Version wird die Bildschirmzeit bei jedem Update zurückgesetzt und muss vom User wieder neue konfiguriert werden.

Anzeige bei der Lautstärke-Änderung

Die Anzeige bei der Lautstärke-Änderung (wenn du auf die «Lauter»- oder «Leiser»-Taste drückst, überdeckt einen Großteil des Displays. Viele User ärgern sich darüber. Apple hat es noch nicht geschafft, hier für eine angenehmere User Experience zu sorgen.

Benachrichtigungen funktionieren nicht alle

Groß war die Begeisterung, als Apple das neue Feature vorstellte: Ab iOS 12 werden Benachrichtigungen in Gruppen zusammengefasst, damit das Display übersichtlicher wird. In der Beta funktionieren allerdings manche Benachrichtigungen nicht korrekt mit der Gruppierungs-Funktion.

Siri Kurzbefehle für die Public Beta nicht verfügbar

Die Siri-Kurzbefehle funktionieren erst in der Developer Beta. Leider. Denn wir hätten dies gerne auch mal ausprobiert.

Gruppen-Chat: Abwarten…

Mitte April hatte Apple den Gruppen-Chat aus dem Beta-Test herausgenommen und versprochen, ihn später in diesem Jahr zu lancieren.

Die ‘Measure’-App spielt Verstecken

Die geniale neue App ‘Measure’ – welche Räume und Gegenstände vermessen kann, die man vor die Kamera hält – wird manchmal vom Betriebssystem in irgend einen Ordner verschoben. Damit man sie wiederfindet, muss man entweder das ganze Smartphone durchsehen oder über die Suchfunktion nach dem Namen der App suchen.

Gmail zeigt neue Mails an, obwohl diese schon gelesen wurden

Die kleinen «Badges» bei den App-Symbolen zeigen uns an, wenn neue Inhalte eingetroffen sind oder wir etwas tun sollten. Zum Beispiel, dass neue Mails in der Inbox liegen. Bei Gmail verschwindet der Badge nicht, nachdem man die Mails gecheckt hat.

Noch nicht alle Apps sind für iOS 12 vorbereitet

Die Software-Entwickler müssen ihre Apps anpassen, damit sie problemlos auf iOS 12 laufen. Bislang haben dies noch nicht alle geschafft. Beispiele bekannter Apps, die noch nicht perfekt funktionieren, sind Google Maps, Netflix oder Twitter. Dies ist natürlich nur eine Momentaufnahme – die Situation kann sich täglich ändern! Dies zeigen Berichte über Bugs in Apps wie Evernote, Garage Band oder Skype, die bereits kurze Zeit später revidiert werden mussten, weil die Fehler behoben sind.

Behobene Probleme

Um einen Eindruck von den gewaltigen Anstrengungen zu geben, die nötig sind, um das iOS 12 zu perfektionieren, folgt hier eine Auswahl der Fehler, die bereits behoben wurden:

  • Crashes des Spiels Fortnite
  • Probleme mit der Bildschirm-Tastatur
  • Persönliche Hotspots (WLAN Tethering) funktionierte nicht richtig
  • Zu lauter Vibrationsalarm
  • Zeitzone aktualisiert sich nicht automatisch (falsche Default-Einstellung)
  • Fotosuche in anderen Sprachen als Englisch funktionierten in der ersten Beta nicht
  • Im Browser Safari funktionierte die Anzeige von PDF-Dokumenten nicht, wenn man den Bildschirm drehte
  • Diverse Bildschirmzeit-Probleme
  • Diverse Probleme mit Bezahl-Apps und Mobile Banking Apps
  • Diverse Siri-Probleme
  • usw.

Die Liste der behobenen Probleme ist zum Glück länger als diejenige der aktuellen. Anscheinend gelingt es Apple, die Fehler nicht nur dank der riesigen Betatester-Gemeinde schnell aufzuspüren, sondern auch zügig auszumerzen – jedenfalls die meisten davon. Freuen wir uns auf den final Release des iOS 12 diesen Herbst!

ReiBoot
Tenorshare ReiBoot
iOS-Systemprobleme auf Knopfdruck reparieren

Recovery-Modus ein/aus mit nur 1 Klick, Ihr Telefon aus verschiedenen iOS Stuck-Szenarien retten, mehr Dinge jenseits der Vorstellungskraft liefern.

/ von Barbara Wagner in iOS 12 geschrieben. Folge @Barbara Wagner