Wie verwendet man Any Data Recovery für Windows

Tenorshare Any Data Recovery ermöglicht die Datenrettung von den Daten, welche von Ihnen versehentlich gelöscht werden. Gleichzeitig können Sie mit der Software die Daten von den formatierten, beschädigten, oder abgestürzten Festplatten und tragbaren Geräten.

Die Anleitung hier kann Ihnen Schritt für Schritt helfen, wie man Tenorshare Any Data Recovery Pro verwenden kann.

Installieren Sie die Software auf eine Partition, welche von den verschieden ist, wo die verlorene Daten befinden. Dann starten Sie die Software. Verbinden Sie Ihr tragbares Gerät mit dem Computer im Voraus, um die Daten davon wiederherzustellen.

Schritte 1: Dateitypen auswählen

Zunächst wählen Sie die Dateitypen von den verlorenen Daten aus, wie zum Beispiel: Grafiken, Audios, Dokumente, Videos, E-Mails oder vieles andere mehr. Standardmäßig sind alle Dateitypen markiert. Klicken Sie auf „Next“.

Dateitypen auswählen

Schritte 2: Einen Pfad zum Speichern verlorener Daten auswählen

Wählen Sie einen Pfad, wo die verlorenen Dateien befinden, wie beispielsweise vom Ordner wie „Desktop“ oder „Eigene Dateien“, und von den Partitionen oder externen Geräten. Dann klicken Sie auf „Scan“.

Dateitypen auswählen

Schritte 3: Verlorene Daten vorher ansehen

Nach dem Scan wird alle wiederherstellbaren Dateien mit dem Pfad, den Typen oder den Zeiten aufgeführt. Wählen Sie die Dateien, welche Sie wiederherstellen möchten. Vor der Wiederherstellung werden Ihnen erlaubt, die Vorschau anzusehen, sodass Sie überprüfen können, welche Dateien Sie benötigen. Klicken Sie auf „Recover“, um die Wiederherstellung zu starten.

Dateitypen auswählen
  • • Pause & Weiterführen & Aufhören: Während des Prozesses des Scans können Sie gleichzeitig die Dateien überprüfen. Falls die benötigen Dateien schon gescannt werden, können Sie auf „Pause“ klicken, um solche Dateien zuerst wiederherzustellen. Dann klicken Sie auf „Continue“ oder „Stop“, um die nächste Operation durchzuführen.
  • Pause
  • • Status des Scans exportieren: Wenn Sie den Scan-Vorgang stoppen, wird ein Pop-up Fenster erscheint, und Ihnen bitten, aktuelle Ergebnisse vom Scan zum späteren Wiederherstellen zu speichern. Diese werden in eine Datei mit dem Suffix „.res“ gespeichert. Sie können das aber auch später nach dem Enden des Scans durch einen Klick auf „Export scan status“ durchführen.
  • Exportieren
  • • Die Ergebnisse des Scans importieren: Klicken Sie auf „Resume icon“ in der rechten oberen Ecke des Bildschirms und dann können Sie die „.res“ Dateien, welche Sie vorher gespeichert, importieren.
  • Imporiteren
  • • Filtern: Sie können die verlorenen Dateien im Ergebnisbereich des Scans durch den Suchen nach der Name von Dateien filtern.
  • Filtern
  • • Tiefenscan: Standardmäßig scannen die Software mit „Quick Scan“. Es gibt auch eine andere Option „Deep Scan“, welche die Daten Sektor für Sektor scannen kann, falls Sie die verlorenen Dateien nicht finden kann oder die nicht richtig geöffnet werden können.
  • Teif Scan

Schritte 4: Verlorene Daten wiederherstellen und speichern

Wählen Sie einen Pfad auf Ihrem Computer zum Speichern der wiederhergestellten Dateien. Klicken Sie auf „OK“, um die Wiederherstellung zu beenden.

Hinweis: Bitte speichern Sie die Daten nicht auf die Partition, wo die verlorenen Daten befinden.

Speichern
War dies hilfreich?